Ukraine ist in vielen Bereichen wichtiger Partner für die EU

Es ist erfreulich, dass der neue ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch heute seine erste Auslandsreise nach Brüssel unternimmt, wo er unter anderem mit EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso zusammentreffen wird. Immerhin ist die Ukraine in vielen Bereichen ein wichtiger Partner für EU, etwa als Transitland für Energie oder bei der Bekämpfung der illegalen Zuwanderung.

Brüssel muss endlich damit aufhören, Kiew ins Fahrwasser der USA zu holen. Die Ukraine ist seit der Zeit Peters des Großen ein Teil der russischen Interessensphäre,
was die EU, wenn sie gute Beziehungen zu Moskau haben will, zu respektieren hat. Vielmehr muss die EU-Spitze die Politik Janukowitschs unterstützen. Wenn Janukowitsch sein Land als Brücke zwischen Ost und West bezeichnet, dann zeugt diese Aussage von politischer Klugheit. Vor allem ist es positiv, dass Janukowitsch einen NATO-Beitritt Kiews ablehnt, weil ein solcher Schritt nur eine unnötige Verschlechterung der politischen Lage in Osteuropa zur Folge hätte.

2 Antworten zu Ukraine ist in vielen Bereichen wichtiger Partner für die EU

  1. Ferdi Huber sagt:

    Die Ablehnung Janukowitschs gegenüber einem NATO – Beitritt, ist wie Sie auch festgestellt haben, ein genialer diplomatischer Schachzug. Nicht nur um die Beziehungen zu Moskau zu gefährden, sondern vorallem, um nicht wie viele andere Mitgleidsstaaten der EU in internationale Konflikte zu geraten. Die zwar oft ganz praktisch sind um von eigenen Problemen abzulenken, am Schluss aber eigene Differenzen nicht lösen.(Siehe Beispiel Niederlande)
    Dass die Ukraine ein wichtigfer Partner der EU ist und weiter sein wird ist unbestritten, und sollte auch so weit es geht intensiviert werden, da in diesem Land die Entwicklungen, sei es demokratiepolitisch, oder sozial sehr positiv sind. Und wenn sich die Wirtschaftskrise wieder entspannt, wird auch auf dieser Ebene die „Kurve“ wieder nach oben gehen.

  2. mrs.poppins sagt:

    Ich finde die Signale, die der ukrainische Präsident an die EU sendet äußerst erfreulich und sehe es als durchwegs positiv. Denn es kann für die EU nur von Vorteil sein, sich mit dem bereits wirtschaftlichen Partner auch auf politischer Ebene gut zu verstehen. Dies würde wohl eine weitere Stabilisierung bedeuten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: